Von Olaf Kopp am 30.März 2015
Lesezeit: ca. 2 Minuten

Social Media Marketing Diplomarbeit: Viral-, Word of Mouth und Buzz-Marketing

2006 habe ich mich in meiner Diplomarbeit mit dem Thema Social Media Marketing und insbesondere mit Word of Mouth Marketing, Buzz Marketing und Viral Marketing auseinandergesetzt. Ich denke diese Themen gehören zu den Social Media Marketing Grundlagen für SMM in der heutigen Form. Deswegen habe ich mich entschlossen hier im Blog meine Diplomarbeit als Download anzubieten:

Auf das Cover klicken und Arbeit für das Teilen auf Facebook, Twitter, Google+, LinkedIn oder XING downloaden.
Auf das Cover klicken und Arbeit für das Teilen auf Facebook, Twitter, Google+, LinkedIn oder XING downloaden.

Nachfolgend das Inhaltsverzeichnis meiner Diplomarbeit. [Update, 09.08.2011] Die gesamte Diplomarbeit ohne den empirischen Teil gibt es hier zum freien Download.
1. Einleitung
1.1 Struktur, Inhalt und Ziele der Diplomarbeit
2. Allgemeine Grundlagen
2.1 Die Rückbesinnung zum Altbewährten
2.2 Marketing im Web 2.0: Chancen und Risiken
2.3 Die Krise der klassischen Werbung und die Wiedergeburt des Dialogs
3. Grundlagen des Word-of-Mouth
3.1 Die Meme als Motor für die Verbreitung von Botschaften und Produkten
3.2 Soziale Netzwerke und deren Entstehung
3.2.1 Netzeffekte und kritische Masse
3.3 Die Verbreitung von Word-of-Mouth in sozialen Netzwerken
3.4 Arten und Charakteristika von Influentials
3.4.1 Die Influential-Gruppen nach Rosen und Gladwell
4. Word-of-Mouth-, Viral- und Buzz-Marketing
4.1 Definition von Word-of-Mouth-, Viral- und Buzz-Marketing
4.2 Die Bedeutung von Word-of-Mouth-Marketing
4.3 Risiken und Effekte von Word-of-Mouth-Marketing über das Web 2.0
4.4 Grundelemente des Word-of-Mouth-Marketings
4.4.1 Das Seeding
4.4.2 Die Identifizierung von sozialen Netzwerken und Influentials
4.4.3 Arbeiten mit den Influentials
4.4.4 Die Ausbreitung von Innovationen
4.4.5 Der Einsatz von Change Agents
4.6 Viral- und Buzz-Marketing
4.6.1 Formen des viralen Marketings
4.6.1.1 Geringintegrativ und hochintegrativ
4.6.1.2 Servicebasiert und anreizbasiert
4.6.1.3 Privat und öffentlich
4.7 Instrumente des Buzz- und Viral-Marketings
4.7.1 Werbebotschaften als Werbemittel des Buzz-Marketings
4.7.1.1 Virale Produkte
4.7.1.2 Virale Storys und Gerüchte
4.7.2 Das Kampagnengut als Werbemittel des Viral-Marketings
4.7.3 Werbeträger des Buzz- und Viral-Marketings
4.8 Ziele von Viral- und Buzz-Marketing Kampagnen und Erfolgsmessung
5. Die Rahmenbedingungen des Musikmarkts
5.1 Der Musikmarkt
5.2 Die Musiklabels
5.3 Eignung des Produkts Musik zur Vermarktung mit Viral- und Buzz-Marketing
5.3 Der derzeitige Stellenwert von Buzz-Marketing in der Musikwirtschaft
6. Studie zum Empfehlungsverhalten mit Fokus auf die Musik-Influentials
6.1 Erstellung des Fragebogens
6.2 Durchführung
6.3 Datenaufbereitung und Auswertung
6.4 Einteilung in Untergruppen
6.5 Die Ergebnisse der Studie
6.6 Kritische Würdigung der Studie
7. Anwendung von Viral- und Buzz-Marketing bei der Musikvermarktung
7.1 Das Arbeiten mit den Musik-Influentials
7.2 Der Einsatz geeigneter Werbemittel für die virale Vermarktung von Musik
7.3 Geeignete Online Werbeträger für die Vermarktung von Musik mit Buzz-Marketing
7.4 Vorstellung eines internetbasierten Musik Portals für die Umsetzung von gezieltem Viral- und Buzz-Marketing

Auszug:  WOM-Entwicklung von Social Communities: Netzeffekte und kritische Masse

Auszug: Word of Mouth Marketing: Soziale Netzwerke und deren Entstehung

Ich bitte darum, diese nicht woanders zu publizieren, sondern auf diesen Blogeintrag zu verweisen. Über Weiterempfehlung und Verlinkung würde ich mich freuen.

Danke!

Viel Spass beim Lesen!

Zu Olaf Kopp

Olaf Kopp ist Co-Founder, Chief Business Development Officer (CBDO) und Head of SEO der Aufgesang GmbH . Im Fokus seiner Arbeit stehen die Themen digitaler Markenaufbau, Online- und Content-Marketing-Strategien entlang der Customer-Journey und semantische Suchmaschinenoptimierung. Er ist Autor des Buchs "Content-Marketing entlang der Customer Journey", Mitveranstalter des SEAcamps und Moderator des Podcasts Content-Kompass. Von 2012 bis 2015 war er Geschäftsführer. Als begeisterter Suchmaschinen- und Content-Marketer schreibt er für diverse Fachmagazine, u.a. t3n, Website Boosting, suchradar, Hubspot ... und war als Gastautor in diverse Buch-Veröffentlichungen involviert. Sein Blog zählt laut diversen Fachmedien und Branchenstimmen zu den besten Online-Marketing-Blogs in Deutschland. Zudem engagiert sich Olaf Kopp als Speaker für SEO und Content Marketing in Bildungseinrichtungen sowie Konferenzen wie z.B. der Hochschule Hannover, SMX, CMCx, OMT, OMX, Campixx… Olaf Kopp ist Suchmaschinen-Marketer, Content-Marketer und Customer-Journey-Enthusiast, bewegt sich als Schnittstelle zwischen verschiedenen Marketing-Welten und baut Brücken immer eine nutzerzentrierte Strategie im Auge.

Beitrag kommentieren



Inhalte aus dem Blog

Soft 404 Bug bei Google: Ein Krimi in vier Akten

Im Zeitraum 05.04.2021 bis 19.04.2021 beschäftigte ein mysteriöser Google-Bug die SEO-Welt und brachte einige betroffene weiterlesen

Wie lange dauert SEO wirklich?

Wie lange dauert SEO? Eine Frage, die sich sowohl Einsteiger in das Thema Suchmaschinenoptimierung als auch Profis weiterlesen

Status Quo von Linkaufbau, Pinguin und Ankertexten

Ich möchte Euch mit diesem Beitrag zu meiner Sicht auf den aktuellen Status Quo bezüglich weiterlesen

Quo Vadis SEO? Welche Rolle spielt (der:die) SEO in der Zukunft

Die SEO-Welt hat sich in den letzten 10 Jahren stark gewandelt und damit auch die weiterlesen

Artikelreihe Semantische SEO

Die Einführung der semantischen Suche durch das Hummingbird-Update im Jahre 2013 veränderte grundlegend die Google-Suche weiterlesen

Page Speed: Wie wichtig sind Ladezeiten als Rankingfaktor für SEO bei Google?

Seit Jahren verweisen SEOs auf die Wichtigkeit von Page Speed beziehungsweise Ladezeiten für die Suchmaschinenoptimierung. Doch wie wichtig weiterlesen